Auto­häu­ser im Aus­land: So geht Han­del in Chi­na

Fle­xi­bel ein­setz­ba­re Mit­ar­bei­ter, Fest­prei­se für Neu­wa­gen und Sach­prä­mi­en statt Pro­vi­sio­nen für Ver­käu­fer: Von den Beson­der­hei­ten des chi­ne­si­schen Auto­mo­bil­han­dels konn­ten sich deut­sche Maz­da-Händ­ler jüngst in Nan­jing per­sön­lich über­zeu­gen.

Publi­ka­ti­on: kfz-betrieb, Aus­ga­be 22–23, 8. Juni 2018, Sei­ten 52 und 53 (Print und Online)